Hausordnung

Ferienwohnungen

BROT & KEES



Liebe Gäste,

herzlich Willkommen in unserem Haus.

 

Sie verbringen Ihren Urlaub in einer privaten Ferienwohnung.

Wir haben uns mit der Einrichtung Mühe gegeben und hoffen, dass Sie hier einen schönen Urlaub verbringen.

Nachstehende Hausordnung soll eine Hilfestellung geben, in der wir nur beschreiben, wie wir uns den Umgang mit der Wohnung und dem Inventar im Idealfall vorstellen.

Außerdem haben wir, zu unserer Entlastung einige Regeln aufgeführt, von denen wir hoffen, dass sie Ihr Verständnis finden.

Durch eine ordentliche Behandlung der Wohnung helfen Sie uns, auch in Zukunft schöne Ferienwohnungen zur Verfügung stellen zu können.

 

Die Nutzung der Räumlichkeiten und Einrichtungsgegenstände hat durch alle Gäste pfleglich und zweckentsprechend zu erfolgen.

Ein respektvoller und rücksichtsvoller Umgang sollte für alle Gäste selbstverständlich sein.

1. Zugang

Da der zentrale Zugang zum Kees´schen Park jahreszeitenabhängig zu verschiedenen Schließzeiten verriegelt wird, erfolgt der Zugang der Feriengäste zum Objekt „BROT & KEES“ über den Fußgängereingang des Parks. Dieser Zugang ist außerhalb der Öffnungszeiten des Parks verschlossen zu halten.

 

Der Zugang zu den Ferienwohnungen erfolgt über separate Eingänge. Die Außentüren / Schiebetore sind stets verschlossen zu halten.

2. Parkplätze

Für die Ferienwohnungen steht jeweils ein PKW-Stellplatz im nordwestlichen Bereich des Objekts zur Verfügung. Weitere, öffentliche Parkplätze befinden sich am Gautzscher Platz oder an der Koburger Straße gegenüber der Einmündung der Rathausstraße.

 

Eine Abstellmöglichkeit für Fahrräder besteht für die Feriengäste in begrenzter Anzahl im Untergeschoss des Altbaus und im Hof - bitte die Fahrräder nicht an die Hauswand lehnen. Die Fahrräder sind anzuschließen.

3. Rauchen/Jugendschutz

Unser Haus ist ein Nichtraucherobjekt - im gesamten Haus darf nicht geraucht werden. Ascher für Rauchbedürfnisse stehen außerhalb des Hauses im Terrassenbereich des Cafés zur Verfügung.


Die jugendlichen Besucher und die Verantwortlichen müssen das Jugendschutzgesetz beachten. Das gilt insbesondere für den Genuss von Alkohol. Der Gebrauch von Drogen ist grundsätzlich verboten.

4. Küchenbenutzung

In jeder Ferienwohnung ist eine Küche eingerichtet. Lebensmittel und Getränke sind sachgerecht und gut verpackt aufzubewahren.

Die Küche ist gesäubert (besenrein) zu übergeben. Aus den Küchen der Ferienwohnungen sind sämtliche Lebensmittelreste mitzunehmen.

5. Abfall

Die Abfälle sind getrennt zu sammeln und regelmäßig in die dafür vorgesehenen Behälter auf dem Grundstück zu bringen. (Standplatz am Parkplatz.)

6. Reinigung

Jeder Nutzer hat das Haus und die Freifläche so zu verlassen, dass sich diese in einem sauberen Zustand befinden (besenrein bzw. aufgeräumt). Die einzelnen Räume und die Aufstellung der Möbel sind wieder so herzurichten, wie sie zu Beginn vorgefunden wurden.

7. Parknutzung

Einrichtungsgegenstände aus den Ferienwohnungen dürfen nicht ins Freie gebracht werden. Im Außenbereich kann die Terrasse des Cafés von den Feriengästen genutzt werden.

 

Die Nutzung des Kees´schen Parks kann durch die Feriengäste im Umfang der normalen öffentlichen Nutzung erfolgen.

8. Lärm

Ab 22.00 Uhr ist jeder Lärm in und um das Haus (Wohngebiet!) zu vermeiden.

Jeder Nutzer achtet bei späterem Beisammensein auf Zimmerlautstärke und nimmt Rücksicht auf Nachbarn.

 

Die Öffnungszeiten des Cafés im Objekt „BROT & KEES“ variieren witterungsabhängig. Späteste Schließzeit ist 22.00 Uhr. Wir bemühen uns sowohl während der Öffnungszeiten, wie auch bei Anlieferungen, die Belange unserer Feriengäste zu berücksichtigen.

9. Elektrische Geräte

Elektrische Heizgeräte, Tauchsieder und dergleichen dürfen nicht in den Wohn- und Schlafräumen benutzt werden. Sonstige verwendete Geräte müssen den Regeln der Technik entsprechen.

10. Sachbeschädigungen

Sachbeschädigungen oder unbeabsichtigt verursachte Schäden sind mit Angabe des Verursachers an den Vermieter zu melden. Für Schäden haftet grundsätzlich der Verursacher. Ist der Verursacher nicht zu ermitteln, kann von den Mietern ein Entgelt gefordert werden.

 

Für zu Bruch gegangenes Geschirr und andere Schäden wird der Wiederbeschaffungswert in Rechnung gestellt. 

11. Verstöße gegen die Hausordnung

Bei Verstößen gegen die Hausordnung können Sanktionen ausgesprochen werden.

Nutzern, die das Gebäude oder Außengelände ungenügend gereinigt verlassen, wird eine Reinigungsgebühr von 30,- € berechnet.

 

Bei Verstößen gegen geltendes Recht wird die Polizei informiert.